Hallo,

 

ich bin Sigrid

 

Du sehnst dich danach ein erfülltes Berufsleben führen, indem du deine Berufung lebst?
Ich möchte dich dabei unterstützen dein persönliches Berufungspuzzle zu lösen und deine mentalen Blockaden dauerhaft zu überwinden. Warum? Weil das Leben einfach viel zu kurz und zu kostbar ist es um es in irgendeinem Was-zum-Teufel-mach-ich-hier-eigentlich-Job abzusitzen.

Ich bin Berufungsentdeckerin für (meine) Generation Y, Übersetzerin und Solopreneurin >> MEINE QUALIFIKATIONEN
Ich bin stolz auf mein selbst kreiertes Sonnenherz Berufungspuzzle, welches sich aus zehn einzelnen Puzzleteilen zusammensetzt. Denn wie das Puzzle bauen ist auch die Berufungsfindung ein Prozess.
Ich habe bereits vielen Menschen dabei geholfen ihr ganz persönliches Berufungspuzzle zu lösen und ihre Blockaden dauerhaft zu überwinden. Es begeistert mich meine Mentees dabei zu unterstützen Klarheit darüber zu bekommen, welche Talente, Interessen, Werte und beruflichen Herzenswünsche sie in ihrem Innersten tragen. Und es erfüllt mich sehr sie auch dabei zu unterstützen all dies nach außen, in die Alltagsrealität, umzusetzen.

Sigrid, wie war dein Weg?

Oft werde ich gefragt: „Sigrid, wie kam es dazu, dass du heute Menschen deiner Generation dabei unterstützt ihre Berufung zu finden?“

 

Eine gute Frage. Nach Beendigung meines Wirtschaftsstudiums mit 23 Jahren verbrachte ich mehr als 10 Jahre im Angestelltenverhältnis. Doch ehrlich gesagt fühlte ich mich bereits im ersten Job wie ein Passagier, der den falschen Zug genommen hatte. Ich saß in einem Zug, der auf ein Ziel los fuhr, dass mich so gar nicht begeisterte und auch gar nichts mit mir zu tun hatte. Ich war gut bezahlt, hatte nette KollegInnen, eine guten, sicheren Arbeitsplatz in einem renommierten Unternehmen, Aufstiegschancen … „ich müsste doch zufrieden sein“  hieß es aus meinem Umfeld. Ich konnte zu diesem Zeitpunkt den Finger nicht darauf legen, aber etwas passte ganz und gar nicht. Heute weiß ich: Meine Freiheit war durch das 9 to 5 samt Stechuhr enorm beschnitten, ich konnte meine Kreativität in meiner Position überhaupt nicht ausleben und fühlte mich ausgebremst von diversen Hierarchien und Bürokratien eines Großkonzernes. Doch zu diesem Zeitpunkt fühlte es sich eher so an als wäre was falsch mit MIR. Ich fühlte mich desillusioniert. Ständig im Kampf mit Gedanken wie  „Was bildest DU dir denn da ein?“ „Du MUSST doch zufrieden sein.“ Nachdem ich keine bessere Lösung fand, galt es dieses Arbeitsleben von nun an „durchzuhalten“. So nach dem Motto: „Stell dich nicht so an.“ Das sollte schon bald andere Probleme mitsichbringen….

Kommen dir diese Gedankenschleifen bekannt vor? Wenn ja, nimm dir 10 Minuten Zeit und hör dir meine Story an.

Hast du genug vom Jobfrust?

Löse dein Berufungspuzzle und erschaffe dir dein Berufsleben in richtig.

Du wünschst dir eine sinnerfüllte Arbeit, die dir Freude macht?

Du möchtest deine Lebenszeit sinnvoll nutzen und dein Potenzial für Ziele einsetzen, die du wirklich vertrittst?

Wie wäre es in der Früh voller Elan aufzustehen weil du weißt, dass du während des Tages Dinge machst, die dich erfüllen und dir Spaß machen?

Du wünschst dir herauszufinden, was dich einzigartig macht und wie du das in die Welt tragen kannst?

Stell dir vor deine Arbeit fällt dir leicht, du machst sie gerne und du wirst sogar noch sehr gut dafür bezahlt?

Wie wäre es, wenn du die Gewissheit hättest, dass du deine Berufung, deine wahre Bestimmung, lebst? Und wie wäre es wenn du diese dich lebenslang begleitende Klarheit innerhalb von kurzer Zeit bekommen könntest?

Du sehnst dich danach, beruflich endlich angekommen zu sein?

So kann ich dir helfen

  persönliche Unterstützung in Form meiner

     drei Programme

 

  mein Newsletter

 

  mein kostenloser Content auf meinem Blog

Mit allem was ich anbiete möchte ich dich dabei unterstützen deine Berufung zu finden und zu leben.

Lass uns gemeinsam die Arbeitswelt in einen bunteren, fröhlicheren und leidenschaftlicheren Ort verwandeln!

Du hast Fragen, oder willst mehr erfahren? Dann lass uns sprechen.

 

 

 

 



Gehe nicht immer den vorgezeichneten Weg, der nur dorthin führt, wo bereits andere gegangen sind.

— (G. Bell)